Drucken

Wer sich am Morgen die Zähne mit einer elektrischen Zahnbürste eines deutschen Herstellers putzt, der hat wahrscheinlich ein Stück Südtirol in der Hand.

Wie das? Die Firma GKN Sinter Metals in Bruneck produziert für die gesamte Welt kleinste bis größere Metallteile, die in den verschiedensten Geräten, Fahrzeugen und Maschinen weltweit verbaut werden – auch in Zahnbürsten.

Die Klasse 4MB war am 10. Februar bei einer Betriebsbesichtigung vor Ort. Nach einer Einführung in Geschichte und Geschäftstätigkeiten des Unternehmens, machten die Schüler einen Rundgang in den Produktionsstätten. Begonnen hat der Weg in der Werkstatt. Dort werden die Vorbereitungsarbeiten für die Produktion getätigt. Dann ging es weiter in die Werkshalle, wo der Vorgang der „Pressung“ und des Sinterns in den Öfen zu beobachten war. Den Abschluss bildete der Blick in die kameraunterstütze Werkstückkontrolle, die kleine Fehler am Werkstück erkennt und automatisch aussortiert. Von den fachkundigen Begleitern der Firma wurden alle Fragen beantwortet und technische Unklarheiten aus der Welt geschafft.

Die Schüler erhielten interessante Einblicke in den konkreten Arbeitsalltag und vor allem auch in das Agieren eines Unternehmens, das weltweit Abnehmer hat.

Im Namen der Klasse drückte der Klassensprecher seinen Dank für die Möglichkeit aus, den Betrieb besichtigen zu können und für die Zeit, die zur Verfügung gestellt wurde.